Zweiter Anlauf auf die Signalkuppe: Stabiles Wetter, eine schöne Spur durch die zwei Eisbrüche, problemloser und zügiger Aufstieg bis auf 4.100m. Ab dort spüre ich wieder die Höhe, auf den letzten flachen Metern zum Colle Gnifetti kämpfe ich mit extremer Müdigkeit. Auf ca. 4.500m tauschen wir die Schier gegen die Steigeisen, die letzten Meter zu Fuß auf Eis bis zum Gipfel, der von der Capanna Margherita, dem höchstgelegenen Gebäude der Alpen, dominiert wird. Gewaltige Tiefblicke nach Osten, wo der Monte Rosa über 2.000m tief abfällt.

Herrliche, lange Tiefschneeabfahrt über den Grenzgletscher, über weite Strecke entlang der spektakulären Liskamm Nordwand bis auf die Terrasse der Monte Rosa Hütte.

» Mehr Fotos