Start unterhalb der Nebeldecke bei bescheidenen Schneeverhältnissen, mühsam auf geräumter, vereister Forststraße bzw. teils ausgeaperten Waldstücken zur Erlhofalm. Kurz bevor wir diese erreichen durchbrechen wir den Nebel und das Grau weicht strahlendem Sonnenschein, aus dem wir kurz darauf in den Schatten der Drei Brüder eintauchen. Bis auf zwei Spuren von einem der Vortage unberührter Schnee (wir treffen auf der gesamten Tour niemanden), zunehmend steiler bei sorgfältiger Spurwahl in die Scharte, wo uns  nach einem kalten Anstieg die Sonne ins Gesicht lacht. Traumhafte Aussicht schon vom Schidepot, zu Fuß steil und zuletzt über einen schön definierten Grat zum schmalen Gipfel. Super Abfahrt bis zur Alm, der Abstieg von dieser zu vergessen, zuletzt dann noch ein paar schöne Schwünge auf den Wiesen oberhalb unseres Parkplatzes auf ca. 1000m Höhe.

» Mehr Fotos